Archiv für das Tag 'Thiessow'

Nov 07 2013

Einsame Strandwanderung

Autor: . Abgelegt unter Allgemein

Es ist November, es ist windig, sehr windig, es regnet immer wieder in unterschiedlicher Intensität, von Niesel bis Platzregen.

Die richtige Zeit für eine einsame Strandwanderung. Doch wer so denkt, der unterschätzt andere Wanderer und Spaziergänger.

Als wir kürzlich genau bei solchen Bedingungen am Thiessower Haken und am Südperd unterwegs waren, sind uns in der ersten Stunde schon 14 Wanderer begegnet, soviel zur einsamen Strandwanderung.Kunst im Sand

Keine Kommentare

Mai 15 2012

Gar nicht so prickelnd

Autor: . Abgelegt unter Allgemein

fand es mein Bekannter, wie er mir berichtete, den Besuch auf Mönchgut vor zwei Tagen. Denn da wollte er bei Thiessow einen Abendspaziergang machen. Aber den machte er dann doch nicht, denn schon bei der Anfahrt kurz vor Thiessow fuhr er durch riesige Schwärmen von Mücken oder Fliegen, die nachhaltig sein Auto verzierten und wenn er nach links oder rechts schaute, sah er dunkle Schwärme dieser Fliegen, sodass er auf den Spaziergang verzichtete, denn ohne Mund- und Nasenschutz konnte man seiner Meinung nach nichts ins Freie gehen.

Trotzdem wagte er gestern nochmals einen Besuch auf Mönchgut und bei frischem Wind auf den Zickerschen Bergen war die Fliegenplage nur an wenigen Stellen ziemlich stark, allerdings war unser Lieblingsweg, so seine Info, der Hochuferweg von Gager zum Nonnenloch ebenso wie der Abstieg zum Nonnenloch amtlicherseits wegen Abbrüchen gesperrt und er wagte nicht der amtlichen Anweisung zum Trotz den Pfad oder Abstieg zu erkunden. Das einzig positive, die Fliegen oder Mücken stechen nicht, aber wahrlich nur ein schwacher Trost.

Schade, eigentlich hätte ich ja gerne berichtet, wie toll der Weg ist, dass die letzten Schlüsselblumen noch blühen und die ersten Maiglöckchen.

Keine Kommentare

Okt 09 2011

Groß Zicker – Lobbe – Groß Zicker

Autor: . Abgelegt unter Mönchgut,Wanderungen

75 moränenlandschaft+meerWir starten wie bei der vorherigen Wanderung bei der Kirche und steigen hinauf zum Kammweg und gehen sofort wieder hinunter nach Gager und zum Hafen. Dort wenden wir uns nach rechts auf einen Damm neben dem Campingplatz und folgen zunächst dem Damm, der sich zuerst nach Norden und dann nach Osten in Richtung Lobbe windet. Vor einem kleinen Wäldchen endet der Weg und Sie gehen auf einem Trampelpfad zwischen Feldern und einem Graben nach Lobbe.

Vor Lobbe treffen Sie auf den Fahrradweg und folgen diesem nach rechts zur Straße, überqueren diese und gehen zum Strand. Hier gehen Sie ca. 2 km Richtung Thiessow, verlassen den Strand, durchqueren das Kiefernwäldchen und bei einem Imbiss erreichen Sie wieder einen Dammweg, der Sie an einer Feriensiedlung vorbei zunächst parallel zur Straße nach Groß Zicker bringt. Sie gehen ein kurzes Stück auf der Straße weiter, an der Straßengabelung wenden Sie sich in Richtung Groß Zicker und nach einigen hundert Meter verlassen Sie die Straße und steigen zum Bakenberg empor. Von hier können Sie dem vorigen Vorschlag folgen oder direkt zum Parkplatz zurückkehren.

Streckendetails: 16 km, am Anfang und Ende hügelig, sonst überwiegend eben, teilweise asphaltiert.

Keine Kommentare