Okt 18 2011

Was kann man bei schlechtem Wetter auf Rügen machen?

Autor: . Abgelegt unter Allgemein

10 wellen altstadtGanz viel und vor allem, man braucht keine Angst davor zu haben.

Natürlich kann man Museen aller Art und Couleur besuchen, aber ich liebe es auch vom einem geschützeten, warmen und kuschligen Platz das unruhige Meer oder auch den Schmachter See betrachten, auch die sich im Wind wiegenden Herbstbäume sind durchaus interessant.

Dazu kommen noch die vielen hübschen Lokale, die bei einem solchen Wetter noch mehr als sonst einladen, einige davon habe ich Ihnen ja hier schon vorgestellt.

Aber richtige Kleidung vorausgesetzt, ist bei Wind und Regen ein Strandspaziergang durchaus zu empfehlen, ein Vorteil, es sind weniger andere Besucher unterwegs.

Auch eine Fahrt mit dem rasenden Roland ist immer lohnenswert.

Und ganz wichtig:

Wenn das Wetter so richtig schlecht ist, kann man herrlich faulenzen und sich entspannen ohne befürchten zu müssen, man würde etwas Unwiederbringliches versäumen.

In diesem Sinne ein Hoch auf das schlechte Wetter, solange es nicht zu lange dauert.

3 Kommentare

3 Kommentare zu “Was kann man bei schlechtem Wetter auf Rügen machen?”

  1. Shivani Allgaieram 23. Oktober 2011 um 11:55 1

    Hallo und großes Lob zum gelungenen Blog. Zum Thema Angst habe ich einen kurzen Link http://tiny.cc/3tcax und lasse Grüße da aus dem Schwabenland
    Shivani

  2. Marieam 8. Dezember 2011 um 19:40 2

    Super!!!
    Das hat mir total für mein Referat geholfen.

  3. herbertam 9. Dezember 2011 um 08:41 3

    Hallo Marie,
    das freut mich.
    Gruss
    herbert

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben