Dez 03 2010

Unser Schnee-Chaos-Tag auf Rügen

Autor: . Abgelegt unter Allgemein

Wer gestern in Internet surfte, Radio hörte oder fern schaute, der wurde immer wieder auf das Schneechaos auf Rügen aufmerksam gemacht, es gab sogar Sondersendungen. Eigentlich wollten wir gestern die Insel verlassen, aber wir haben uns dann doch entschieden, noch einen oder zwei Tage zuzugeben.

Am Morgen betrachteten wir den Schneesturm gemütlich in der noch warmen Wohnung, dies änderte sich allerdings langsam, aber nachhaltig, denn die Heizung fiel aus und die Monteure verfügten nicht über das notwendige Ersatzteil, das auch nicht auf die Insel gebracht werden konnte, und unser kleiner Elektroheizer eignet sich eigentlich nur für kleine Räume und nicht für eine ganze Ferienwohnung.

Am Nachmittag, als der Wind nachliess, genossen wir einen herrlichen Spaziergang auf dem Hochuferweg bei Binz und am Strand. Also wir haben vom Chaos nichts bemerkt und wenn heute hoffentlich wieder die Heizung läuft, ist wieder alles ok, außer dass wir jetzt die Insel wirklich verlassen müssen.

49 Binz50 seebrücke binz

2 Kommentare

2 Kommentare zu “Unser Schnee-Chaos-Tag auf Rügen”

  1. Andreasam 19. Dezember 2010 um 19:59 1

    Na das klingt aber sehr kuschelig. Bei uns schneit und schneit und schneit es auch schon wieder seit Vormittags. Es ist einfach kein Ende in Sicht.

  2. herbertam 19. Dezember 2010 um 23:33 2

    Nachdem wir von Rügen wieder zuhause sind, hat uns der Winter richtig erwischt, ich schätze mal so gut 40 cm, da macht Langlaufen so richtig Spass. Für unseren nächsten Winterbesuch auf Rügen haben wir schon mal überlegt, wie wir unsere Langlaufbretter am besten transportieren

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben