Apr 22 2010

Lietzow-Bergen (2)

Autor: . Abgelegt unter Das Inselinnere

Bergen ist als Kreisstadt von Rügen mit ca. 20 000 Einwohnern sowohl geografischer Mittelpunkt Rügens als auch Verwaltungszentrum und Verkehrsknotenpunkt für Straße, Schiene und Bus, von dem alle Teile der Insel schnell erreicht werden.

1193 ließ Fürst Jaromar I. von Rügen ein Nonnenkloster in der Nähe der fürstlichen Residenz auf dem Rugard errichten. 1539 wurde die Klosteranlage in ein adliges Damenstift umgewandelt. 1732-1736 erfolgte der Bau der heute noch vorhandenen Stiftsgebäude. Heute zeigen sich den Besuchern beide Stiftsgebäude erfolgreich saniert, in denen vor allem das Stadtmuseum Bergen und Schauwerkstätten untergebracht sind.

Die Marienkirche in Bergen ist das älteste Sakralgebäude Rügens (Baubeginn um 1170) und eine der schönsten Backsteinkirchen des dänisch-norddeutschen Raums. Sie ist dem Lübecker Dom nachempfunden und sollte ursprünglich als Hofkirche dienen, wurde bald aber als Klosterkirche und ab 1380 auch als Pfarrkirche genutzt.

Im 14. Jahrhundert baute man den als romanische Basilika begonnenen Bau in eine gotische Hallenkirche um. Besonders eindrucksvoll sind heute noch die in Chor und Querhaus erhaltenen Fresken.

Streckenlänge: ca. 17 km, leicht hügelig, teilweise befestigte Wege

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben