Jan 01 2010

Sagard – Lietzow (1)

Autor: . Abgelegt unter Jasmund

Wir starten am Marktplatz und nach Besichtigung der Kirche wenden wir uns nach Westen und erreichen – eine Plattenbausiedlung links liegen lassend – ein Verbindungssträßchen zum Jasmunder Bodden, als sich dieses nach rechts wendet, gehen wir geradeaus auf einem Feldweg weiter.

 Bald sind wir am Martinshafen, der allerdings kaum eines längeren Besuchs bedarf, sondern wir wenden uns nach Süden. Zuerst geht es wenige Schritte auf der Straße und dann am Schilfgürtel des Boddens entlang nach Süden.

Hier kann man links im Herbst oft Kraniche auf abgeernteten Maisfeldern erleben. Doch da diese durch Wanderer leicht gestört und aufgeschreckt werden, verzichten wir zur Kranichzeit auf diese Wanderung und beobachten die Vögel des Glücks aus dem Auto.

Vorbei an einer imposanten Schwarzpappel erreichen wir schließlich den Semperwald, wie manch andere Landschaftsparks auf Rügen, eine Außenstelle der IGA Rostock. Hier wenden wir uns zum Hochufer und wandern auf dem schönen Hochuferweg weiter.

 

Allerdings lohnt sich auch ein Abstecher zu den Hexenbuchen, so wird die Süntelbuche wegen ihre bizarren Wuchses auch genannt, sie ist als Mutation der Buche eine dendrologische Rarität. Diese Krüppelbuchen sind zu jeder Jahreszeit eine Attraktion. Belaubt bilden sie ein fast regenundurchlässiges Kuppeldach, nach dem Laubfall sind die schlangenförmigen, mehrfach durch Knickwuchs ineinander verschachtelte Astgebilde zu bewundern.

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben